Wir sind für Sie erreichbar: +49 (0) 2232-9488977 info@transkripto.de

Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns gerne an!

Ihre Ansprechpartnerin: Helena Reimers

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns gerne an!

Sichtbarkeit von Podcasts durch Audio-Transkriptionen steigern – so geht’s

Januar 6, 2022

Sichtbarkeit von Podcasts durch Audio-Transkriptionen steigern – so geht’s

 

Besprechungsprotokoll bei Transkripto

Um einen regelmäßig erscheinenden Podcast zu konsumieren, gibt es diverse technische Möglichkeiten, diesen zu abonnieren – sei es durch einen RSS-Feed oder durch Abo-Funktionen auf den einschlägigen Podcast-Portalen. 

Jedoch wird dadurch viel Potenzial verschenkt, denn die Inhalte eines Podcasts werden dadurch nur sehr unzureichend in den einschlägigen Suchmaschinen auffindbar gemacht. Es liegt in der Natur der Sache, dass Google, Bing & Co. keinen Audio-Content indizieren können, und der Index des Podcast-Feeds enthält in der Regel nur eine Titel-Überschrift und ggf. ergänzende Show-Notes des Podcast-Betreibers.

Daher gehen immer mehr Podcast-Anbieter dazu über, ihr Angebot in Form von ausführlichen Audio-Transkriptionen auf ihren Websites zu veröffentlichen. Man sieht dies immer häufiger u. a. bei Themen-Podcasts, die eine Reihe von News-Anbietern ergänzend zu ihrem Web-Angebot produzieren und den Inhalt vollständig verschriftlichen. Dadurch erhält der Leser die Möglichkeit, den Podcast nicht nur hören, sondern auch lesen zu können. Warum man so etwas tut und welche Vorteile Podcast-Transkriptionen bieten, beleuchten wir in diesem Beitrag.

Corporate Podcast Beispiel

SAP News: Seit 2019 ein bekannter, deutscher Corporate Podcast

Bedeutung von Corporate- und Personal-Podcasts

Podcasts erleben seit einiger Zeit einen zweiten Boom. Nach der ersten Podcast-Welle Mitte der 2000er Jahre ist das Audio-Format heute vielerorts als Corporate Podcast selbstverständlicher Bestandteil der Unternehmenskommunikation. 

Wurde die Podcast-Szene in den Jahren nach 2005 in erster Linie von privaten Personal-Podcasts geprägt, so sind es heute die Corporate-Podcasts, die in Zeiten der On-Demand-Kultur von den jeweiligen Zielgruppen gerne konsumiert werden. Ganz gleich, ob Personal und kreativ oder Corporate und seriös (wobei das eine nicht zwangsläufig das andere ausschließen muss): Podcast-Produktionen sind heute ein anerkanntes Marketing-Tool. Und da ist es doch schade, wenn sich in den Audio-Files wichtige und interessante Inhalte verstecken, die man nur durch Abhören entdecken kann.

Die Infografik des Umfrage- und Meinungsforschungsportals Statista belegt eindrucksvoll die zunehmende Bedeutung und Akzeptanz von Podcasts in Deutschland. 

Infografik Postcats

Quelle: https://de.statista.com/infografik/14569/podcasthoerer-in-deutschland/

So ist allein im Zeitraum von 2016 bis 2018 der Anteil der Podcasthörer der Bevölkerung von 14 auf 22 Prozent gestiegen. Diesen Anstieg der Nutzerzahlen haben auch Unternehmen erkannt und setzen den Podcast u. a. als Marketing-Tool ein, zumal Umfragen gezeigt haben, dass Podcasts insbesondere von jungen und überdurchschnittlich gebildeten Menschen gehört werden – eine durchaus interessante, aber auch schwer zu erreichende Zielgruppe.

Podcast transkribieren: Die Vorteile

Einen Podcast zu verschriftlichen und zusätzlich zu dem Audio-Content zu veröffentlichen, bietet Mehrwerte in vielfacher Hinsicht – sowohl für den Hörer als auch für die Auffindbarkeit in Suchmaschinen. 

Aber was ist eigentlich ein Podcast-Transkript? Dies ist eine schriftliche Wiedergabe eines Podcasts. Es ist ein detailliertes und wortgetreues Protokoll des gesprochenen Inhaltes. Dies ist insbesondere bei Podcasts sinnvoll, in denen nur ein Sprecher spricht. Aber auch eine geglättete Zusammenfassung ist denkbar; dies wird häufig in Talkshow-Formaten mit freier Rede eingesetzt, in denen eine wörtliche Wiedergabe in Schriftform oft nur schwer umsetzbar ist. 

Auf jeden Fall bietet die Schriftform eines Podcasts wichtige Keywords, die sich wie von selbst ergeben und automatisch auch thematisch relevant sind. Somit bietet die Podcast-Transkription den unschätzbaren Vorteil, dass die gesprochenen Inhalte durch die Suchmaschinen erfasst werden können, wodurch nicht nur die einzelne Podcast-Folge, sondern der gesamte Podcast-Kanal erheblich an Bedeutung gewinnt.

Ein weiterer wichtiger Vorteil des verschriftlichten Podcasts ist die Tatsache, dass dieser lautlos konsumiert werden kann. Nicht in allen Lebenssituationen ist es möglich, Podcasts zu hören (frei nach Wilhelm Busch: „Podcast wird störend oft empfunden, weil stets er mit Geräusch verbunden.“). Auch der Konsum per Kopfhörer ist nicht immer problemlos möglich, z. B. während der Büroarbeit. Da ist es doch eine große Erleichterung, wenn man die gewünschte Podcast-Episode nicht nur hören, sondern auch lesen kann. 

Diese Option führt wie von selbst zu einem weiteren Vorteil: Barrierefreiheit. Durch die Podcast-Transkription wird der Audio-Content auch gehörlosen Menschen zugänglich gemacht. Dadurch wird eine weitere Zuhörerschaft (bzw. in diesem Falle: Leserschaft) erschlossen, und man gibt darüber hinaus als Podcast-Produzent positiv zu erkennen, dass man auch für Menschen mit Handicap erreichbar sein möchte. Und nicht zuletzt kann das Podcast-Transkript gleichzeitig einen gehaltvollen Blog-Beitrag bilden, der zusätzlich in Social-Media-Kanälen ausgespielt werden kann.

Podcast zum Lesen: Die Umsetzung

Natürlich könnte man sich nach der Fertigstellung einer Podcast-Produktion daran setzen und die gesprochenen Inhalte Wort für Wort abtippen. Aber das ist ein mühsames und zeitintensives Geschäft. Diese Aufgabe können heute KI-gestützte Speech-to-Text-Tools übernehmen. Hier ist allerdings zusätzliche Nacharbeit erforderlich, weil Phrasen nicht einwandfrei erkannt werden und deshalb im Text nachträglich korrigiert werden müssen. 

Eine weitere Möglichkeit, die insbesondere bei Talk- und Interview-Formaten beliebt ist, sind Dienstleister wie Transkripto, bei denen echte Menschen das Podcast-Material wortgetreu abtippen, was für eine sehr hohe Qualität sorgt. Bei Preisen ab 1,39 € netto pro Minute ist das die schnellere und qualitativ hochwertige Wahl.

Fazit

Eine Podcast-Transkription sorgt für eine messbar höhere Auffindbarkeit in den Suchmaschinen. Dadurch wird nicht nur eine größere Zielgruppe erreicht, sondern man kann durch die Podcast-Verschriftlichung die Inhalte sehr breit streuen. Dies führt wiederum dazu, dass durch diese Form des Podcast-Marketings mehr Website-Traffic generiert wird und dadurch eine Unternehmens-Website deutlich an Sichtbarkeit gewinnt.

Brauchen Sie Hilfe bei der Transkription Ihres Podcasts? Melden Sie sich gern per Kontaktformular, E-Mail oder Telefon. Wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot!

Eine Auswahl zufriedener Kunden sehen Sie hier:

 

Vielen Dank für die schnellen und zuverlässigen Transkriptionen unserer Podcast-Episoden. Euer Service ist um Meilen besser als automatisierte Software. Erst recht, weil wir mit vielen Fachbegriffen arbeiten und es Gespräche zwischen mehreren Personen sind. Auch die Abwicklung ist extrem einfach und komfortabel für uns.

Benjamin O’Daniel

SEO Experte und Podcastler , Content Performance Podcast

Seit wir Transkripto nutzen, hat sich der Prozess unserer Podcast-Postproduktion extrem vereinfacht. Danke für die zuverlässigen und hervorragenden Transkriptionen!

Amelie Kern

Podcast-Managerin bei Laura Malina Seiler

Podcast zum transkribieren in Auftrag geben?
Dann hier entlang